Wattenland Geschichtenland

Willkommen im Wattenland!

Die Region Wattenland erstreckt sich von der Ortschaft Lauwersoog im Nordwesten bis nach Noordpolderzijl, dem kleinsten Vordeichhafen Außendeichhafen der Niederlande im Nordosten. Der Nationalpark Lauwersmeer bildet die Westgrenze des Gebiets. Das wunderschöne Reitdiep, teilweise kanalisiert, teilweise noch unreguliert, gehört zu der ältesten Kulturlandschaft der Niederlande und verläuft quer durch Wattenland. Die Ortschaften Garnwerd, Feerwerd und Ezinge sowie das Dörfchen Electra bilden die Südgrenze des Gebiets. Die Nationale Landschaft Middag-Humsterland gehört zu diesem Gebiet. Im Norden bildet das Wattenmeer, das die UNESCO 2009 als Welterbestätte anerkannt hat, eine natürliche Grenze.

Das Gebiet darf sich einer reichen Geschichte rühmen. Es ist seit jeher eine überaus gewässerreiche, sumpfige Gegend. Jahrhundertelang haben hier die Einwohner gegen das Wasser gekämpft. Unter dem Einfluss der Gezeiten, des Winds und später auch des Menschen wurde dem Meer im Lauf der Zeit ein fruchtbares Kleigebiet abgerungen. Manche Orte in diesem Gebiet waren bereits vor 2500 Jahren besiedelt. Diese Siedlungen befanden sich auf natürlichen Anhöhen (natürlichen SchardeichenUferwällen) in der Landschaft oder auf künstlichen Anhöhen (Warften). Die Dynamik, die zur Ausformung dieses Gebiets geführt hat, drückt sich in einer großen landschaftlichen Vielfalt aus, die aus jahrhundertealten Schorren, wunderschön gelegenen Warftendörfern, verschlammten Flussarmen der Hunze und der weitläufigen Polderlandschaft im jungen Küstengebiet besteht.


Touristen mögen dieses Gebiet, weil man so herrlich Radfahren und Wandern kann. Aber auch die Erkundung mit Auto oder Boot ist beliebt. Die zahlreichen authentischen Dörfer befinden sich in geringer Entfernung voneinander. Das B&B-Angebot ist sehr groß und es gibt eine Vielzahl von kleinen Restaurants, Teestuben und anderen Ruheoasen. Fast jedes Dorf hat eine eigene Galerie und es gibt interessante Museen. Aber auch dem aktiven Touristen wird hier sehr viel geboten: Schwimmen, Kanufahren, Surfen und Kitesurfen hinter dem Deich oder Wattwandern, an Seehundwanderungen teilnehmen und Powerbootfahren.

Diese Seite teilen